Zu Produktinformationen springen
1 von 1
Luis Seabra / Douro & Vinho Verde / PT

Xisto Ilimitado Branco Douro DOC 2020

Rabigato, Viosinho, Gouveio, Códega (30-60 Jahre alt), 500 - 600 m.ü.M., Glimmerschiefer, Handlese, spontan vergoren, 12 Monate auf der Hefe in zweitbelegtem Barrique. Apfelig frisch, Zitronenschale, etwas Ingwer, steinig mineralisch. Am Gaumen geradlinig, perfekt über die Zunge geführte Säure, leichte, auffrischende Salzigkeit. Erinnert an Chenin Blanc von der Loire.

• Auf Lager & Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage.
Normaler Preis
14,90 €
Normaler Preis
Verkaufspreis
14,90 €
Grundpreis
19,87 €  pro  l
0,75 ltr. • 19,87 €  pro  l • alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
paypal
master card
visa
sofort
klarna
amazon payments

Unsere Verkostungsnotizen zu diesem Wein

Was für ein Weißwein. Der erste Kontakt lässt uns direkt an einen Chardonnay aus einer kühlen Chablis-Lage denken. Apfelig frisch, eine Spur Honig, frisch geriebene Zitronenschale, etwas Ingwer und auch Maracuja. Dann treten steinig mineralisch duftende Noten empor, die an einen frischen Sommerregen erinnern. Am Gaumen bestätigt sich der geradlinige Eindruck, den uns der Duft in Erwartung gestellt hat. Eine perfekt über die Zunge geführte Säure, der Geschmack von Kaffirlimette, dazu herbale Noten sowie die schlanke, geradlinige Textur sorgen bei uns für Begeisterung. Eine leichte, auffrischende Salzigkeit und die packende Säure erzeugen großen Durst. Xisto Ilimitado ist der perfekte Begleiter zu rohen Fischen und Meeresfrüchten wie z.B. Austern, Gamba-Carpaccio mit Limette oder Tatar vom Wolfsbarsch mit Knusperreis und Mojo-Verde. Tobi   

Weintyp

Weißwein

Allergene

enthält Sulfite

Geschmack

Trocken

Anbaugebiet

Douro

Empfohlene Trinktemperatur

10 bis 13°C

Alkoholgehalt

% vol. 12,50

Hersteller

Luis Seabra Vinhos. Lda, PT510774156, Rua da Reboleira 19-3trs, 4050-492 Porto, Portugal

Info

Xisto Ilimitado steht für den Einstieg in die fantastisch mineralische Weinwelt von Luis Seabra. Der Weißwein wird aus den vier autochthonen Rebsorten Rabigato (60%), Viosinho (20%), Gouveio (15%) und Códega (5%) gewonnen. Die Reben sind zwischen 30 und 60 Jahre alt und wurzeln auf einer Höhe zwischen 500-600 m.ü.M. in Glimmerschiefer. Über das Jahr hinweg gilt das Hauptaugenmerk dem Laubmanagement und der Erziehung der Rebe, damit sie "lernt", mit der zunehmenden Trockenheit umzugehen. Durch Grünlese wird der Ertrag zusätzlich reduziert. So verbleiben weniger Trauben am Stock, die um das wenige Wasser kämpfen müssen und im Herbst zeigen sich die reifen Früchte deutlich komplexer. Nach der Handlese werden die Trauben vom Stielgerüst befreit und angequetscht. Nach einer kurzen Standzeit von wenigen Stunden wird sanft gepresst. Nachdem der Most in zweitbelegten Fässern aus französischer Eiche die Spontangärung einleitet, verbleibt er dort 12 Monate auf der Hefe, ohne die malolaktische Gärung zu durchlaufen. Der Wein erhält dadurch seine Frische Säureader. Anschließend wird der Xisto Ilimitado von der Hefe abgestochen und für weitere 6 Monate im Edelstahl gelagert, bevor er schließlich in Flaschen gefüllt wird. Dieser Aufwand erklärt auch, weshalb die Einstiegsqualität des Weinguts preislich dort beginnt, wo andere aufhören.