Zu Produktinformationen springen
1 von 1
Radikon / Friaul - Julisch Venetien / IT

RS17 I.G.T. Venezia Giulia Rosso 2017

Rebsorten

Merlot Pignolo

75 % Merlot und 25 % Pignolo, 15 Tage Maischestandzeit, dann 18 Monate Ausbau in alten Holzfässern. Betörende Balsamik im Duft, Pinienwald, Tomatengrün, Brombeergelee, Schwarzkirschextrakt und Himbeersirup. Am Gaumen mit typischer Radikon-Konzentration, kühler Saftigkeit, festem Tannin, fruchtbetontem Schmelt. Insgesamt sehr energiegeladen und enorm lange stehend.

• Auf Lager & Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage.
Normaler Preis
33,00 €
Normaler Preis
Verkaufspreis
33,00 €
Grundpreis
44,00 €  pro  l
0,75 ltr. • 44,00 €  pro  l • alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
paypal
master card
visa
sofort
klarna
amazon payments

Unsere Verkostungsnotizen zu diesem Wein

RS17 ist eine schizophrene Erscheinung. Denn einerseits trägt er den unverwechselbaren und polarisierenden Charakter der Radikon-Weine in sich. Er wirkt wild und ungezähmt, zeigt abstrakte Aromen fernab des Massengeschmacks, ordnet Säure und Vitalität in der Prioritätenliste über Charme und Primärfrucht ein. Doch auf der anderen Seite präsentiert er sich in totaler Unkompliziertheit. Der dicht gewobene, violettfruchtige Extrakt und eine betörende Balsamik, dahinter Noten von Fichtenharz, Brombeergelee und etwas Tomatengrün. Die Blance aus kühler Saftigkeit, feinsten Tanninen und fruchtbetontem Schmelz sind schlichtweg begeisternd. Das Ganze wirkt im Mund sehr energiegeladen und hallt enorm lange nach. Tobi   

Weintyp

Rotwein

Allergene

enthält Sulfite

Geschmack

Trocken

Anbaugebiet

Friaul - Julisch Venetien

Empfohlene Trinktemperatur

12 bis 16°C

Alkoholgehalt

% vol. 13,00

Hersteller

RADIKON, Località Tre Buchi, 4, Oslavia, 34170 Gorizia GO, Italien

Info

«RS17» ist erst der zweite Jahrgang der Cuvée aus 75% Merlot und 25% Pignolo. Der Rotwein reiht sich in die S-Linie ein, in der auch die Weine aus weißen Rebsorten mit kürzerer Maischestandzeit eingeordnet sind (Slatnik & Sivi). Der natürlichen Arbeitsweise in den Weinbergen folgt die spontane Maischegärung des Leseguts über einen Zeitraum von 15 Tagen, bevor der Most über 18 Monate in alten Holzfässern aus Eiche reifen darf. Bei der Füllung wird auf Filtration und Schwefel verzichtet.