Zu Produktinformationen springen
1 von 1
Andres / Pfalz / DE

Andres - Deidesheimer Riesling BIO 2020

Rebsorten

Riesling

Der Deidesheimer Riesling vom BIO-Weingut Andres ist ein mineralisch gelbfruchtiger und kräutriger Riesling von Deidesheimer Lagen. Der Ausbau in Holz und Edelstahl sorgt für ein schönes Gleichgewicht aus Würze und knackiger Rieslingfrucht. Dieser Riesling schmeckt jung, kann aber auch ein paar Jahre reifen.

• Auf Lager & Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage.
Normaler Preis
12,50 €
Normaler Preis
Verkaufspreis
12,50 €
Grundpreis
16,67 €  pro  l
0,75 ltr. • 16,67 €  pro  l • alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
paypal
master card
visa
sofort
klarna
amazon payments

Unsere Verkostungsnotizen zu diesem Wein

Der Ortswein Deidesheimer Riesling duftet zunächst etwas komplexer nach reifem Apfel, Feuerstein, schwachem Rauch und nassem Kies. Mit etwas Luft öffnet er sich ins zitrische und gewinnt auch exotischere Noten wie Litschi hinzu. So ergibt sich ein enorm stimmiges, delikates Geruchsbild das Lust auf den ersten Schluck macht. Auch am Gaumen durchläuft er einen ähnlichen Wandel. Zu Beginn kompromisslos knackig, salzig, zitrisch und kräutrig. Texturell erinnert das mit seiner Kargheit an einen geradlinigen Chablis. Nach kurzer Zeit im Glas erweitert sich auch hier das Spektrum um gelbe Fruchtaromen wie Maracuja und Birne. Tobi   

Der Ortswein Deidesheimer Riesling bleibt unter den Rieslingen mit einer vordergründigen Fruchtigkeit in Erinnerung. Exotisch wäre hier das Stichwort. Litschi, Zitrusfrüchte und Maracuja. Insgesamt sehr zugänglich. Zu den Früchten, präsentiert der Riesling würzige Komponenten und zarte Holznoten, die für ein harmonisches Miteinander sorgen. Jeannette  

Weintyp

Weißwein

Allergene

enthält Sulfite

Geschmack

Trocken

Anbaugebiet

Pfalz

Empfohlene Trinktemperatur

8 bis 10°C

Alkoholgehalt

% vol. 12,50

Hersteller

Weingut Andres GbR, Weinstrasse 6, 67146 Deidesheim

Info

Das Lesegut für den Deidesheimer Riesling stammt aus den Lagen Hergottsacker und Leinhöhle. Dort wurzeln die Riesling-Reben in einen Boden-Mix aus Buntsandstein, Buntsandsteinverwitterung und Mergel. Der Wein wurde mittels natürlicher Hefen spontan vergoren und reifte zu jeweils 50 % in großen Holzfässern und Edelstahl.