Zu Produktinformationen springen
1 von 1
Chateau des Antonins / Bordeaux / FR

Bordeaux Rosé 2020

80% Cabernet Sauvignon (direkt gepresst) und 20% Merlot (Saignée Verfahren), teilweise aus dem Medoc. bei ca. 18°C im Edelstahl vergoren. Intensiv kühle Frucht, Waldbeeren, helle Blüten, etwas Pampelmuse. Am Gaumen sehr saftig, mit Biss, Struktur und auffrischendem Säuregerüst, ohne das ein Rosé in der Regel ganz schnell plump wirken kann.

• Auf Lager & Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage.
Normaler Preis
10,90 €
Normaler Preis
Verkaufspreis
10,90 €
Grundpreis
14,53 €  pro  l
0,75 ltr. • 14,53 €  pro  l • alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
paypal
master card
visa
sofort
klarna
amazon payments

Unsere Verkostungsnotizen zu diesem Wein

Die Kombination der beiden Herstellungsverfahren schafft eine ansprechende kräftige Farbe, die jedoch nichts mit den oftmals schon viel zu dunklen und alkoholschweren Bordeaux Clairets gemein hat. Hier sprechen wir von einem perfekt balancierten Rosé, der von einer intensiven kühlen Frucht durchzogen ist. Waldbeeren, helle Blüten, etwas Pampelmuse im Duft. Am Gaumen sehr saftig, mit Biss, Struktur und auffrischendem Säuregerüst, ohne das ein Rosé in der Regel ganz schnell plump wirken kann. Tobi   

Der Bordeaux Rosé schimmert farblich in einem leuchtenden Zwiebelschalenton. Im Glas belebende Aromen nach frischen Pfirsich, Himbeere, eine Spur Kokos, dann Preiselbeere mit reifer Grapefruit. Am Gaumen selbst beerig mit stimmiger Säure. Ein Hauch Fruchtsüße wird von der belebenden Säure aufgefangen und lässt diesen Rosé belebend wirken. Jeannette  

Weintyp

Rosé

Allergene

enthält Sulfite

Geschmack

Trocken

Anbaugebiet

Bordeaux

Empfohlene Trinktemperatur

8 bis 10°C

Alkoholgehalt

% vol. 12,50

Hersteller

Château des Antonins, Le Couvent, 33190 Pondaurat, Frankreich

Info

Antoine Roquefeuils Rosé setzt sich aus 80% Cabernet Sauvignon und 20% Merlot zusammen. Beide Anlagen wurden in den 90er Jahren auf sandigem Lehmboden gepflanzt und umfassen insgesamt 23 Hektar. Ein paar wenige befinden sich sogar auf der Gemarkung Médoc. Nach der Handlese wird der Reife Cabernet Sauvignon direkt gepresst, wodurch ein eher heller Most abläuft. Der Merlot hingegen wird im Saignée-Verfahren gewonnen. Hierzu wird die für den Rotwein angesetzte Maische nach einigen Stunden «angezapft». Ca. 10 bis 20 % des im Maischebehälter entstandenen Mostes werden so von der Maische getrennt und sind relativ hochfarbig. Beide Partien werden bei 16 bis 18°C vergoren und im Edelstahl ausgebaut.