Piemont / Italien

LIEFERT JAHR FÜR JAHR

Vom Zentrum Albas aus sind es 15 Minuten Fahrt zu Elio Grasso. Ein kleines Familienweingut, dessen Weine weltweit gefragt und mitunter auch überzeichnet sind. Das ist kein Wunder, denn die zweite Generation, die schon seit einigen Jahren die Leitung übernommen hat, liefert Jahr für Jahr herausragende Qualitäten. Die Weinberge sind rund
um das Gut verteilt und erstrecken sich über 18 Hektar. Hinter dem Gebäude ist schon von Weitem eine offene Felsformation zu erkennen, die einen tiefen Einblick in die hiesigen geologischen Gegebenheiten ermöglicht: schneeweißes Kalkgestein. Hinzu kommen eisenhaltige Formationen, Mergel und Lehm, um nur die wichtigsten zu nennen.

5 Produkte

ELIO GRASSO / STORY

Das Alter der Rebstöcke ist größtenteils auf Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre zurückzuführen. Sie wurden mit einer Stockdichte von 4.500 St. pro Hektar angelegt. Hinzu kommen eine ca. 10 Jahre jüngere Anlage mit Nebbiolo sowie 1986 gepflanzte Chardonnay-Reben. Am ältesten sind die unmittelbar vor dem Haus an einem steilen Abhang gepflanzten Trauben. Hier wächst in perfekten Jahren der Barolo Riserva Rüncot heran. Fällt der Jahrgang einmal nicht so gut aus, wird das Material verwendet, um den Langhe Nebbiolo aufzuwerten. Die beiden Lagen-Baroli bleiben davon unberührt, damit der
eigenständige Charakter von Ginestra Casa Mate und Gavarini Chiniera erhalten bleibt. Im Ausbau bleibt Gianluca Grasso traditionell und verzichtet für die Baroli auf den Einsatz von Barriquefässern. Lediglich die Riserva wird in neuen Barriques ausgebaut.